Sonntag, 14. Juli 2013

W 28 / 2013 Vorbereitungen

Schön Wetter und heisser Sonnenstrahl,
noch nicht ganz daran gewöhnt und schon 
fühlt es sich heiss an.
Jammern gibt es aber nicht, 
denn warteten wir doch schon lange genug auf den Sommer.
Deshalb habe ich mich aus der Hitze in den Keller verzogen,
Papier gebogen und geknickt,
gedreht und bestempelt,
geschnitten und geklebt.

Was dabei herausgekommen ist,
das seht ihr auf den folgenden Bildern
gleich selbst.

Für den Weihnachtsmarkt im Dezember, 
hab ich mich entschlossen,
eher neutrale Karten zu werkeln,
da diese dann eher auch übers Jahr benutzt werden können
und bestimmt besser verkauft werden.

Auch habe ich bei diesem langen Winter, 
den wir hinter uns haben,
eigentlich noch nicht schon wieder Lust 
auf Weihnachts- und Wintersujets.

Daher sind die Schmetterlinge bei mir noch immer 
fleissig am Fliegen und die Herzen purzeln auch oft 
über meinen Arbeitsplatz.



Die Karte rechts ganz unten ist einfach noch so entstanden, 
da ich den Wabenmusterstreifen eigentlich
irgendwie bei einer Karte mit DP einsetzen wollte,
es mir aber dann so einfach besser gefallen hat.
Wie es bestimmt bei vielen Bastlern auch so ist,
wirft Frau Fehlentwicklungen ja nicht gleich in den Abfall,
sondern sucht noch Verwendung dafür.

Ist doch eine ganz nette Karte geworden aus Abfallteilen, 
die ganz neu drapiert und zu einer Karte zusammengesetzt wurden.


Diese Couverts hier,
ja das glaubt mir ja fast niemand, 
habe ich aus China.
Also mal die Faltanleitung wenigstens.

Es war gar nicht mal so einfach, sie nach zu falten,
denn die Beschreibung zu den Bildern war in 
chinesischen Schriftzeichen.
Gut waren die Bilder gross und deutlich genug,
damit ich mir aus einem A4 Blatt 
gleich neben dem PC 
einen Schritt für Schritt Prototypen anfertigen konnte.

Damit das Ganze dann auch gut zuhält,
habe ich den Verschluss mit einem MiniMagnet versehen.

Versenden würde ich das allerdings 
nicht ohne zusätzliches Couvert.

Dafür aber ist dann der Effekt viel grösser wenn der Empfänger 
das Couvert öffnet und ein gefalteter Brief mit Blatt in 3D ihm entgegenlacht.

Nun aber keine langen Worte mehr sondern ich 
lasse auch hier wieder die Bilder sprechen.





Weil das Falten so viel Spass gemacht hat,
sind gleich viele in diversen Farben 
entstanden.

Ich denke für so 
Geschenkkarten im Kreditkarten-Format
sind sie eine tolle Verpackung.

Auch für eine Liebesbotschaft 
hat es im Innern reichlich Platz,
ist es ja geöffnet eine ganze Schreibmaschinenseite.

So, 
nun aber nur noch die wenigen Worte 
eines Grusses und der Verabschiedung für heute.

"macheds guet und liebi Grüessli"

gaby

Kommentare:

  1. tolle werke Gaby
    ja ich kann es verstehen , dass man dann gerne im kühlen sitzt :-)
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. wow Gaby, da ist jede einzelne Karte ein Traum geworden und die Umschläge sind ja en Brüller, die würde ich auch noch in einen extra Umschlag stecken, sieht echt toll aus. Ich bastel zur Zeit immer draußen unterm Pavillon wenn Zeit und Wetter ist, brauche die frische Luft, das gibt immer die besten Inspirationen bei mir, lach.

    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen